28. Nov 2017

Chancen nicht genutzt

Kategorie: Allgemein+Herren+SpielberichteVolkhard

Ein Match der Netz- und Kantenbälle

Langlingen: Aus Hoffnung wurde Ernüchterung. „Wenn man seine Führungen im Spiel nicht nutzt und die knappen Dinger nicht gewinnt, dann rächt sich das eben am Ende“, sagte ein enttäuschter Mannschaftskapitän Volkhard Troschke nach der 7:9 Niederlage seines TTC Fz Garßen in der Tischtenniskreisliga beim MTV Langlingen. Der Kapitän hatte sich mit seinem Team durchaus etwas ausgerechnet. Doch erneut standen die Rot/Schwarzen nach dem Spiel mit leeren Händen da. Bereits in den drei Doppeln ging das Kalkül nicht auf. Wir wollten mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln gehen, um Druck auf die Langlinger aufzubauen, aber unser Doppel 2 Bernd Fenger/Heinz Suhr vs Jäger/Klinzmann wo in einigen Phasen das Netz und Kantenspiel Vorrang hatte verloren ihr Match in Drei Sätzen mit 13:11, 11:4 und 11:9. Unser Doppel 1 Claudia Witschi/ Henric Holland verloren gegen Borsum/Wichmann in fünf Sätzen. Hier hatten wir uns etwas mehr ausgerechnet, aber was nicht ist, ist nicht, denn das Glück war uns nicht hold. Doppel 3 Erik Peters/Volkhard Troschke vs die Ehrhardts gewannen ihr Match in drei Sätzen und somit hatten wir unser Ziel nicht erreicht, denn nun lagen wir mit 2:1 zurück. Ähnlich bitter ging es im Einzel weiter.Fenger verlor gegen Wichmann in 5 Sätzen und haderte in seinem Spiel gegen die Netz und Kantenbälle, die ihm dann zum Verhängnis wurden. (9:11. 11:9,11:5, 6:11 und 11:8) Im zweiten Einzel ließ Holland vs Tanja Borsum kein Zweifel aufkommen, wer hier Chef am Tisch ist und gewann mit 3:0. Im mittleren Paarkreuz trennt man sich unentschieden, wobei Jäger vs Peters keine Probleme hatte und mit 3:0 (11:4,11:5 und 11:8) Sätzen gewann. Unser Erfolgsgarant Claudia Witsch gewann ihr Spiel gegen Klinzmann recht glücklich mit 3:0, aber Punkt ist Punkt. ( 11:7, 11:14:12 und 15:13)Unser Kapitän Troschke kommt zur Zeit nicht richtig aus den Startlöchern, denn auch er verlor sein Spiel gegen Dirk Erhardt in drei Sätzen mit 11:7,11:2 und 11:7. Suhr gewann sein Spiel vs Erhardt, Henrik in 4 Sätzen mit 3:1. Damit steht es zur Halbzeit 5:4 für Langlingen, aber noch ist nicht aller Tage Abend. In der zweiten Runde im oberen Paarkreuz bewies einmal mehr, das H. Holland einer der besten Spieler der Kreisliga ist. Auch gegen Wichmann setzte er sich durch und gewann 3:1. Unsere Nr. 2 B. Fenger, hatte nicht nur mit den Netzbällen zu kämpfen, sondern auch gegen Tanja Borsum, die ihn mit 3:1 nieder zwang. Claudia Witschi spielte einmal mehr sehr gut auf, denn sie bezwang B. Jäger in einem hervorragenden Match mit 3:1 nieder. Peters hatte nicht seinen besten Tag, denn er verlor auch sein zweites Spiel vs Klinsmann mit 3:0, was eigentlich sehr ungewöhnlich ist. Dagegen war H. Suhr in einer sehr guten Form und schlug D. Erhardt mit 3:2 (10:12, 7:11, 11:7, 11:9 und 6:11). Unsere Nr. 6 V. Troschke hatte auch nicht seinen besten Tag, denn er musste seinem Konkurrenten H. Erhardt nach 3 Sätzen zum Sieg gratulieren. Somit stand es 8:7 für Langlingen und das Entscheidungsdoppel musste über Niederlage oder Unentschieden entscheiden, aber unser Doppel 1 (Holland/Witschi) hatte an diesem Abend keine guten Karten, denn auch im letzten Doppel konnten sie auch keinen Sieg einfahren, denn sie verloren mit 3:1 gegen Jäger/Klinzmann. (11:4, 11:7, 5:11 und 12:10) Am nächsten Freitag ist unser letztes Punktspiel gegen TuS Celle, wo es auch sehr schwer sein wird, um dort einen Sieg zu erringen, aber wir werden unser Bestes geben.