12. Nov 2017

Endlich! Der erste Sieg

Kategorie: Allgemein+Herren+SpielberichteThotti

Tolle Ballwechsel, der längste Ballwechsel und vieles mehr

Es war und ist ein tolles Gefühl, nach so einer langen Durststrecke, endlich den ersten Sieg in der Kreisliga unter Dach und Fach zu bringen. Was sagte der Mannschaftskapitän Volkhard Troschke zu seiner Mannschaft: Ich bin stolz auf euch und ich hoffe auf weitere Siege. „Toll”aber jetzt ist es gut und wir kommen zum Spiel vs unseren Nachbarn aus Scheuen. Nach der Begrüßung unseres Gegners und Tabellennachbarn traten wir zum Duell der Kellerkinder an. Ersatzgeschwächt zum 1. Heimsieg traten die Rot/Schwarzen nach starkem Auftritt gegen Scheuen in der Kreisliga an. Wie in den letzten Spielen haben wir unser Soll nicht erfüllt, denn wir lagen 1:2 in den Doppeln zurück.
Unser Doppel eins, Claudia Witschi/Hendric Holland hatte wenig Probleme mit ihren Gegnern Axel Franz/Fred Albrecht und gewannen mit 3:0. Bernd Fenger/Heinz Suhr, unser Doppel 2, verloren gegen Dexheimer/Balugdzic in vier Sätzen, auch Eric Peters/Volkhard Troschke konnten sich gegen Schacht/Sperac nicht durchsetzen und verloren ihr Spiel nach hartem Kampf mit 3: 1. Im oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Unsere Nr. 1 H. Holland hatte gegen M. Balugdzic einen schweren stand, denn ihm unterliefen ab und zu ein paar Holländer, das sind Fehlaufschläge, wo er sich selbst immer wieder in Schwierigkeiten brachte, aber trotz dem gewann er in 4 Sätzen und dadurch konnten den Spielstand ausgleichen.
Im zweiten Spiel Fenger vs Dexheimer sehr unglücklich verloren (12:14, 13:15 und 8:11), damit ging Scheuen wieder in Führung. Nun aber kam unsere große Stunde und wir machten 5 Punkte hintereinander und gingen mit 7:3 in Führung. Claudia Witschi, eine der besten Spieler(innen) in der Kreisliga hatte vs Albrecht nur im ersten Satz Schwierigkeiten, den sie aber doch noch mit 13:11 gewann, danach hatte sie keine großen Probleme und gewann mit 3:0. Eric Peters hatte einen schweren Stand gegen Axel Franz, aber Dank seiner starken Aufschläge konnte er immer das rettende Ufer erreichen, denn er gewann 11:9, 11:8 und 12:10. weiterlesen…


07. Nov 2017

Hurra, Hurra, der erste Punkt ist da.

Kategorie: Allgemein+Herren+SpielberichteVolkhard

Wenn nicht jetzt, wann dann.

Unter diesen Motto haben wir unser Punktspiel gegen Oldendorf gestellt, aber für zwei Punkte hat es wieder nicht gereicht, doch ein unentschieden war schon mal ein Anfang auf zwei Punkte im nächsten Spiel?????
Die Rot/Schwarzen hatten einen miserablen Start in den Eingangsdappeln zu verzeichnen, denn man lag gleich mit 1:2 hinten. Unser Doppel 1 Witschi /Holland konnten einen drei Satz Sieg für sich vs Ebeling/Flechzig verzeichnen. Fennger/Danz gegen Temminghoff/Geyer und Peters/Suhr vs Marquardt/Greve verloren jeweils ihre in drei Sätzen. Nach den Doppeln schien alles nach Plan zu laufen, denn Holland, Fenger, Witschi und Peters nahmen die Gratulation von ihren Gegner entgegen.
Holland und Fenger bezwangen ihre Gegner Temminghoff und Ebeling jedweil mit 3:1 und C. Witschi und Peters machten die Spiele spannend, denn sie gewannen in fünf Sätzen. Im unteren Paarkreuz war kein Blumentopf zu gewinnen, weil Danz und Suhr ihre Spiele in fünf bzw. vier Sätzen abgegeben haben, somit war die gute Führung dahin. Anschließend schien alles nach Plan zu laufen. Als Holland sein zweites Einzel im Schnelldurchgang gegen Ebeling mit 3:0 siegte und Fenger in einem hart umkämpften fünf Satz Match gegen Temminghoff die Oberhand behielt, führten die Rot/Schwarzen mit 7:4.
Die Oldendorfer zeigten Biss, kämpften sich in die Partie zurück und holten Punkt für Punkt auf. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Unser Sieggarant Claudia Witschi verlor in fünf Sätzen gegen Marquardt und Peters machte seine Sache besser, denn er gewann sein Match vs Geyer mit 3:2 und somit führten mit 8:5.
Aus den letzten drei Spielen werden wir wohl noch ein Punkt holen, meinte unser Mannschaftskapitän, Volkhard Troschke, aber er hatte sich schwer getäuscht. Bei einer 8:7 Führung trat das ein, was man aus Garßener Sicht eigentlich verhindern wollte – das Entscheidungsdoppel, aber Danz und Suhr konnten beide ihre Spiele nicht gewinnen und mussten ihren Gegnern Greve vs Danz und Suhr gegen Flechsig zum Sieg graturlieren.
Jetzt musste das ungeliebte Entscheidungsdoppel ran und das ging mit 3:1 an unsere Gäste. (Witschi/Holland vs Temminghoff/Geyer 6:11, 7:11, 11:7 und 9:11). An sich ging unser Plan auf. Wir wollten in den Doppeln breaken und mit 2:1 oder 3:0 in Führung gehen. Wir haben es dann verpasst, den entscheidenden Punkt nach der hohen Führung zu machen.
Wir haben nach dem Spielverlauf definitiv einen Punkt verschenkt, so Mannschaftskapitän Volkhard Troschke.


04. Nov 2017

1. Herren stürmt die Spitze

Kategorie: Allgemein+Erste Herren+Herren+SpielberichteC. Srevle

Doppelschlag am Doppelspielwochenende.
Die erste Formation bezwingt den TuS Celle mit 9:6 und Wustrow mit 9:7.
Mit 11:3 Zählern nimmt der Havana Club die Tabellenführung in der Bezirksoberliga in Anspruch.

 

 

 

 

 

 

 

 


19. Okt 2017

TTC Fanfarenzug III setzt Lauf fort

Kategorie: Herren+SpielberichteVolkhard

Garßen: Der TTC Fz III hat in der Tischtennis-Kreisliga ihren kleinen
negativen Lauf fortgesetzt.
Die Rot/Schwarzen gingen als krasser Außenseiter in die Partie, zumal wir auch in diesem Spiel nicht in Bestbesetzung antreten konnten, denn es mußten Claudia Witschi unsere Nr. 3, Malte Hammer Nr. 4 und Helmut Kaufmann Nr. 6 und Volker Meyer Nr. 7 durch Matthias Danz, Heinz Suhr und Volkhard Troschke ersetzt werden.
Der TTC Fz III hat dadurch in der Kreisliga ihren bisher ihren kleinen Lauf fortgestzt und gegen ASV Adelheidsdorf mußten sie sich mit 9:5
geschlagen geben. Wir haben uns ja etwas steigern können, da wir gegen Groß Helhlen mit 9:4 verloren haben. Also die Hoffnung stirbt zuletzt, meint Mannschaftskapitän Volkhard Troschke, denn mann konnte einen kleinen Hoffnungsschimmer am Horizont sehen. (wahrscheinlich nur ich.) Mit 2:1 gewannen die Gastgeber die Eingangsdoppel. Holland/Suhr gewannen ihr Doppel in fünf Sätzen vs  Pollex/Blazek. In den weiteren Spielen Fenger/Danz vs Emde/Blazek und Peters/Troschke vs Siekmeier/Burgstaler konnten ihren Gegnern nur die Hände zum Sieg schütteln.
Im oberen Paarkreuz konnten Fenger vs Pollex, sowie Holland/Emde am Ende sich über jeweils 3:1 Sieg freuen.
Unentschieden trennte man sich im mittleren Paarkreuz. Blazek gewann sein Spiel gegen Danz mit 3:1 und Siekmeier konnte nach drei Sätzen Peters die Hand zum Sieg schütteln. Das untere Paarkreuz, zur Zeit unser Schwachpunkt, konnte kein Spiel gewinnen. Troschke verlor in mit 3:1 gegen Burgstaler und Suhr gegen  Schönemann mit dem gleichen Ergebnis, (3:1). Im Rückrunden oberen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Im Match Pollex vs Holland hat unser Mann mit 3:1 die Nase vorn und unsere Nr. 2 Fenger konnte seinem Gegner Emde zum 3:2 Sieg gratulieren.
Ab jetzt, konnte kein Spiel mehr gewonnen werden: Blazek vs Peters, Siekmeier vs Danz und Burgstaler vs Suhr verloren jeweils mit 3:0. Damit hatten wir das Spiel mit 9:5 verloren und konnten nach dem Duschen
traurig nach Hause fahren.
Fazit: Hoffentlich werden unsere kranken Spieler bald wieder gesund oder
das untere Paarkreuz muß auch mal Punkten.


15. Okt 2017

Klarer Sieg gegen Fleestedt

Kategorie: Allgemein+Damen+SpielberichteSteffi

Bei bestem Wetter gastierten heute die Damen des TuS Fleestedt am heimischen Koppelweg in Garßen.
Motiviert wollten wir an die gute Leistung vom letzten Spieltag anschließen.
Die Doppel liefen souverän und so legten Marion Kadow, Steffi GlanderAngela Elvers und Alena Oehlke erstmal 2 Punkte vor.
Auch in den Einzelrunden ließ man nichts anbrennen und so konnten sich die Damen des TTC letztendlich zu einem verdienten 8:1 gratulieren lassen.

 

 

 

 


30. Sep 2017

1. Damen gewinnt in Ashausen

Kategorie: Allgemein+Damen+SpielberichteSteffi

Im 2. Punktspiel der Saison reisten die Damen nach Ashausen.
Nachdem beide Doppel erfolgreich für uns verbucht werden konnten, legten Marion Kadow und Steffi Glander im oberen Paarkreuz nach. Im unteren Paarkreuz gewann Alena Oehlke ebenfalls souverän. Angela Elvers musste sich leider der stark aufspielenden Nr 3 der Gastgeber geschlagen geben.
5:1 der Stand nach der ersten Runde.
In der 2. Einzelrunde punkteten Steffi und Angie nach spannenden 5-Satz-Matches für den TTC.
Den Sack zu machte verdient Marion Kadow im Überkreuzspiel gegen Ashausens Nr.3 !
Bäääm 8:3 gewonnen 💪
Am Sonntag 15.10. empfangen wir dann den TuS Fleestedt um 15 Uhr am Koppelweg und wollen an die gute Leistung anschließen.
 – zufrieden mit Marion KadowAngela Elvers und Steffi Glander.


25. Sep 2017

Spiel auf Augenhöhe

Kategorie: Allgemein+Herren+SpielberichteVolkhard

TTC Fanfarenzug III spielte in der Tischtennis-Kreisliga gegen VfL Wathlingen.

Nach einem mittelmäßigen Doppel-Start brachen die Rot-Schwarzen doch nicht komplett ein.
Garßen: Die Hoffnungen, die sich der TTC Fz III in der Tischtennis-Kreisliga vor dem Spiel in Garßen gemacht hat, sollten sich nicht erfüllen, obwohl der Start in den Doppeln die Erwartungen nicht erfüllten.
Mit einem Sieg des Garßener Spitzendoppel Henric Holland / Claudia Witschi gegen Jürgens/Cimen war noch zu rechnen, doch die beiden konnten sich nicht durchsetzen und verloren ihr Spiel mit 1:3. Doch der Sieg der beiden Garßener Bernd Fenger/ Malte Hammer, die dass erste Mal ein Doppel zusammen gespielt haben, gegen das erfahrene und eingespielte Doppel Jens Borgmann/Heiko Kreuschner, kam doch für viele sehr überraschend, denn sie gewannen mit 3:0 ihr Spiel recht deutlich. Unser Doppel drei, Heimkehrer Erik Peters/Heinz Suhr blieben weit unter ihren Möglichkeiten und verloren deutlich gegen Markus Meyer/Gerd Sanders mit 3:0
Jetzt galt es möglichst das obere und mittlere Paarkreuz ausgeglichen zu gestalten, um dann im unteren Paarkreuz die entscheidenden Punkte zu machen. Aber davon waren die Rot/Schwarzen weit entfernt. Schon im oberen Paarkreuz konnten wir das Ziel nicht erreichen, beide Spiele wurden abgegeben, und zwar verlor Holland vs Borgmann in drei Sätzen, die heiß umkämpft waren, aber an diesem Tage hatte Jens Borgmann die Nase vorn und gewann 11:9, 11:8 und 13:11. Sehr schade. Bernd Fenger verlor nach einem sehr interessanten Spiel vs Steffen Jürgens mit 3:1. Bernd konnte dem Sieger nur die Hand schütteln.
Im mittlerem Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, Claudia Witschi hat ihr Plansoll erfüllt und gewann vs Heiko Kreuschner mit 3:0 und verkürzte den Punktestand auf 4:2. Nun kam unser zweite neue Spieler, Malte Hammer zum Einzeleinsatz, aber Markus Meyer war an diesem Tage sehr gut in Form und schlug Malte in drei Sätzen und damit ist der Zwischenstand auf 5:2 angewachsen. Aber es ist noch alles drin, um das Spiel zu gewinnen, meinte Mannschaftskapitän Volkhard Troschke, denn nun kam unsere Hoffnung, das untere Paarkreuz mit Erik Peters und Heinz Suhr. weiterlesen…